And the Snow keeps falling...


Current music: Emily Haines - Knives don't have your Back

Es schneit, es schneit, kommt alle aus dem Haus! Die Welt, die Welt, sieht wie gepudert aus! (Ja, ich hatte eine Rolf Zuckowski-Kindheit!) Es schneit tatsächlich, schon den ganzen Tag, der Schnee bleibt sogar liegen, die voreiligen Osterglocken sterben einen bitteren Kältetod und den wahnsinnig unvernünftigen Schulmädchen, die auch bei Minustemperaturen mit Röckchen und ohne Strumpfhose durch die Gegend watscheln wünsche ich eine dicke, fetter Blasenentzündung! (*evil laugh*) Was gibt es bei diesem Wetter besseres, als sich mit einer Tasse Tee und den ganzen viktorianischen Romanen, die gelesen werden wollen, ins Bettchen zu verkriechen und sich dort vor der Welt zu verstecken?

Die Außenwelt, bzw. der Rest dieser Insel, ist mir auch definitiv zu verrückt. Gestern live erlebt und nicht fassen können: Literaturwissenschaftliches Seminar über das "Age of Enlightment" (so um 1740 rum), Thema "Fanny Hill" (sprich Porno in Schriftform ) der Dozent fragt "Have you ever come across the term 'Paraphrase'?" Große Augen, fragende Blicke (das Ganze akustisch untermalt von Rotze-hochziehen-Geräuschen, denn Taschentücher sind hier - sehr zu meinem Leidwesen- verpönt) - Julia brodelt innerlich, kann sich grade noch zurückhalten nicht drauflos zu brüllen "IHR STUDIERT IM DRITTEN JAHR LITERATURWISSENSCHAFT UND WISST NICHT WAS EINE PARAPHRASE IST?!?!? Letztendlich muss ich dieses erschreckende Erlebnis einfach in der Kategorie "Unbegrenzte Komischkeiten im Land der Inselaffen" verbuchen . Aber traurig ist es schon...

8.2.07 18:51
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen


Gratis bloggen bei
myblog.de